Mutter-Tochter-Tage

Frauen unter sich – eine Entdeckungsreise am Beginn der Pubertät

Was verbindet Frauen auf der ganzen Welt miteinander und natürlich auch Mütter und Töchter? Die faszinierenden Abläufe im Körper der Frau. Ganz schön spannend, was sich da jeden Monat abspielt!

Das Mutter-Tochter-Wochenende bietet die Möglichkeit, genau das zu entdecken und zu verstehen! Die Mädchen lernen „Die Zyklusshow“ kennen und die Mütter reisen durch den „Zyklus der Frau“. Außerdem setzen sich die Frauen damit auseinander, wie sie eine gute und liebevolle Begleiterin für ihre Tochter in den Jahren der Pubertät sein können. Spannende Tage in denen die Mutter-Tochter-Beziehung am Beginn der Pubertät eine erfrischende Stärkung erfährt!

Die „Zyklusshow“ ist eine einzigartige, anschauliche und liebevolle Darstellung des weiblichen Zyklusgeschehens. In phantasievollen Rollenspielen werden 10- bis 12-jährige Mädchen auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Geheimnisse ihres weiblichen Körpers geschickt. Weit entfernt von trockener Theorievermittlung oder der mit dem Thema oft verbundenen Peinlichkeit erlernen die Mädchen spielerisch, altersgerecht und in geschütztem Rahmen, wie ein neues Leben entsteht, welche Veränderungen die Pubertät mit sich bringt und warum Frauen ihre Tage bekommen. Liebevoll wird dem Thema der Raum gegeben, der ihm gebührt.
Die Mädchen spüren: „Was in mir vorgeht, ist der reinste Luxus“!

 Auch für die Mütter gibt es noch so manch Neues zu entdecken oder bereits Bekanntes neu einzuordnen auf der Reise durch den Zyklus der Frau. Hier stehen die zyklischen Veränderungen auf körperlicher und seelischer Ebene im Mittelpunkt, aber auch die Wirkung verschiedener Verhütungsmittel und deren Einfluss auf den weiblichen Zyklus werden betrachtet. Der Austausch mit Frauen, die mit der gleichen spannenden Lebensphase ihrer Töchter konfrontiert sind, birgt für viele Entspannungs- und Aha-Momente und damit neuen Schwung für die bevorstehende Zeit.

Neben der Begegnung und dem Austausch unter den Töchtern und Müttern gibt es fröhliche, spielerische, kreative und entspannende Aktionen mit der gesamten Gruppe. Die wertvollsten Momente des Wochenendes schenken sich allerdings Mütter und Töchter gegenseitig.

Die Mutter-Tochter-Seminare werden von einer erfahrenen Diplom-Sozialpädagogin durchgeführt.

Kontakt

Projektleiter Familienbildung
Steffen Blaschke

Tel.: +49 (0) 35 823 – 77 256
Fax: +49 (0) 35 823 – 77 250

Email: Blaschke@ibz-marienthal.de