STREUOBSTWIESE

St. Marienthal

Streuobstwiese

Zur Naturschutzstation des IBZ gehört eine ca. 2 ha große Streuobstwiese. Auf dieser alten Kirschwiese des Klosters St. Marienthal stehen heute noch ca. 30 etwa 80 Jahre alte Kirschbäume. In den vergangenen Jahren wurden auf dieser Streuobstwiese ca. 100 hochstämmige Apfel-, Birnen- und Pflaumenbäume gepflanzt. Es handelt sich hierbei um Bäume mit jeweils unterschiedlichen historischen Sorten, die früher in Sachsen weit verbreitet waren, aber heute vom Aussterben bedroht sind.

Die Streuobstwiese wird jedes Jahr nur zweimal gemäht, um möglichst vielen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum zu geben. Um die Streuobstwiese herum wurde eine Hecke mit einem breiten Spektrum heimischer Heckenpflanzen angelegt.