Tagen und Übernachten in St. Marienthal
Rufen Sie uns an: 0 35 823 - 77 0

„DIALOG – Aufbau eines strategischen Gesundheitsmanagements durch Förderung der arbeitsprozessbezogenen Kompetenz- und Strukturentwicklung“

GESUND ARBEITEN – das Betriebliche Gesundheitsmanagement im IBZ

Bis 2018 wird die Qualität der betrieblichen Prozesse im IBZ weiter verbessert. Dazu werden für die Mitarbeitenden der Stiftung IBZ sowie der IBZ St. Marienthal-Betriebs GmbH Maßnahmen der gesundheitlichen Prävention erarbeitet und angeboten.

Ohne Gesundheit kein erfülltes Leben! Diese Erfahrung findet ungeteilt unser aller Zustimmung. Im oft von Stress und Hektik geplagten Arbeitsleben erkennen wir, wie entscheidend die Gesundheit für unser Lebensgefühl ist. Gerade auch mit zunehmenden Alter wird es wichtig, die Gesundheit zu erhalten und einen allen Seiten gerecht werdenden Ausgleich zwischen Arbeit und Familie zu finden.

Mit dem Projekt „DIALOG – Aufbau eines strategischen Gesundheitsmanagements durch Förderung der arbeitsprozessbezogenen Kompetenz- und Strukturentwicklung“ gehen die Stiftung IBZ sowie die IBZ St. Marienthal–Betriebs GmbH neue Wege. Gemeinsam mit dem Projektpartner Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Löbau e.V. werden bis Oktober 2018 Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Mitarbeitenden entwickelt und umgesetzt. So werden Mitarbeitende zu „Ansprechpartnern für das Betriebliche Gesundheitsmanagement“ qualifiziert, um Kolleginnen und Kollegen in Fragen der Gesundheit zu beraten, zu begleiten sowie Kontakte und Hilfsangebote zu vermitteln. Weiterhin werden für die Mitarbeitenden gesundheitliche Präventionsangebote mit regionalen Partnern erarbeitet. Regelmäßige Informationsveranstaltungen zu einzelnen Themen der Gesundheitsvorsorge sichern eine umfassende Information aller Mitarbeitenden zu Fragen des Gesundheitsschutzes.

Um die entwickelten Maßnahmen nachhaltig und transparent zu gestalten, werden diese in ein Betriebliches Gesundheitsmanagement eingebunden. So wird es ab 2017 eine jährliche Gesundheitsberichterstattung geben.

Alle Projektmaßnahmen werden mit dem ASB Löbau gemeinsam geplant und realisiert. Das Projekt eröffnet den Mitarbeitenden des IBZ damit die Möglichkeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen des ASB Löbau zu Fragen der Gesundheitsprävention auszutauschen.

Neben der Einführung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wird der ASB Löbau zudem für seine Einrichtungen das Mäeutische Pflege- und Betreuungsmodell einführen.

Kontakt:

Stiftung internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ)

Dr. Mathias Piwko, Projektleiter

St. Marienthal 10, 02899 Ostritz

Email: piwko@ibz-marienthal.de

Plakat_IBZ_01.06.2016

Das Projekt „DIALOG“ wird im Rahmen des Programms „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfond gefördert.

Förderer lang

Transparente_Zivilgesellschaft

Bisher besuchten uns:

  • 789033Besucher gesamt: