Tagen und Übernachten in St. Marienthal
Rufen Sie uns an: 0 35 823 - 77 0

Qualifizierung von Jugendlichen in Schülerfirmen

schuelerfirmen
Das Projekt „Qualifizierung in Schülerfirmen“ wird gemeinsam mit dem Verein „Arbeit Schule Integrationsgesellschaft“ (ASIG) durchgeführt. Dieser hat das Netzwerk Berliner Schülerfirmen mit 47 Berliner sonderpädagogischen Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt
„Lernen“ aufgebaut. Jugendliche mit Förderbedarf „Lernen“ sind eine Zielgruppe, die in der Vergangenheit von der Umweltbildung wenig erreicht wurde.
Insgesamt profitierten bisher 375 Schülerinnen und Schüler und 75 Lehrer/innen von 87 Schülerfirmen aus 26 Schulen im Netzwerk Berliner Schülerfirmen von dem Projekt.

Schwerpunkte sind:

  1. Ökologische Ernährung
  2. Ökologisches Malen und Lackieren
  3. Umweltgerechte Garten- und Landschaftspflege
  4. Umweltfreundliche Hauswirtschaft
  5. Ökologisches Bauen
  6. Das ökologische Büro

Die Bildungsmodule:

  • Grundlagenwissen zur Nachhaltigkeit
  • Produktpolitik mit nachhaltigem Erfolg
  • Nachhaltige Materialwirtschaft/Lagerwirtschaft
  • Fertigungswirtschaft und Nachhaltigkeit
  • Sozial- und umweltverträgliches Marketing

wurden speziell für die Zielgruppe der Jugendlichen mit besonderem Lernverhalten ausgerichtet. Organisatorisch und inhaltlich ist
das Projekt gekennzeichnet durch anwendungsbezogenes, ganzheitliches Lernen in Praxiszusammenhängen (Schülerfirma) als besondere
Methodik für sozial benachteiligte Zielgruppen. So lernen z. B. Jugendliche der Schülerfirma Catering etwas über ökologische Ernährung,
Jugendliche aus dem Bereich Malerei etwas über ökologische Farben und Lacke etc.

Kontakt
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ)
Georg Salditt
Projektleiter Umwelt- und politische Jugendbildung
St. Marienthal 10
02899 OstritzTel.: +49 (0) 35 823 – 77 232
Fax: +49 (0) 35 823 – 77 250
Salditt@ibz-marienthal.de/

 

Transparente_Zivilgesellschaft